Technikschacht in Leichtbauweise - Eine GARTENLAGUNE selber bauen

Direkt zum Seiteninhalt

Technikschacht in Leichtbauweise

Gartenlagune Technikschacht
Dieses Beispiel zeigt die Möglichkeit einen Technikschacht in Sandwichbauweise zu errichten. Der Schacht ist ausreichend groß für die Hydroclear Filterbausteine. Die beschichteten Hartschaumplatten lassen sich leicht bearbeiten, sind stabil und isolieren gleichzeitig.
1. Erde ausschachten
Es wird ein kreisrundes Loch von 90cm Tiefe und 220cm Durchmesser ausgehoben.  Eine ringfömige Vertiefung im Boden bildet die Rinne für die Betoneinfassung der Wände.
2. Hartschaumplatten einsetzen
Die Hartschaumplatten haben die Abmessungen 1250x600x50 mm. Es gibt sie im Paket zu 8 Stück. Daraus wird ein Achteck gebildet und in der vertieften Rille aufgestellt. Die Innenseiten verbindet man provisorisch mit einem Streifen Paketklebeband. Der keilförmige Spalt auf der Aussenseite wird mit Montageschaum angefüllt. Nach dem Aushärten schneidet man den hervorquellenden Überstand mit dem Cuttermesser ab. Die Form hat bereits deutlich an Stabilität gewonnen. Das Achteck wird waagerecht ausgerichtet und die Bodenrille mit Beton angefüllt.
3. Hartschaumplatten armieren
Mit Klebe- und Gewebespachtel wird beidseitig ein handelsübliches Putzgitter eingearbeitet und geglättet. Durch diese Beschichtung wird aus den Hartschaumplatten eine stabile Sandwichkonstruktion. In Verbindung mit der 8eckigen Form entsteht ein Schacht  mit ausreichend Festigkeit gegenüber dem seitlichen Erddruck.
4. Filterbausteine einsetzen
Die Hydroclear Filterbausteine werden im Schacht auf Terassenplatten gestellt, damit die Füße der Module nicht im Untergrund einsinken können. Als erstes wird der Bogensiebfilter zur Wasserlinie ausgerichtet. Danach werden die übrigen Filterbausteune passend angeordnet. Wird statt dem Bogensiebfilter der Vorfilterbaustein verwendet, spielt die Wasserlinie nur eine untergeordnete Rolle. Dann lässt sich der Technikschacht auch insgesamt flacher bauen.
Sind die Module aufgestellt werden die Durchbrüche für die Schläuche, Skimmer etc. ausgeschnitten und die Installation fertiggestellt. Die Zwischenräume der Terassenplatten werden mit Kies oder Splitt angefüllt.
(Die Einbaulage des Skimmer ist hier vereinfacht dargestellt. In der Realität muss das Skimmermaul an der Beckenfolie angeflanscht werden)
5. Baugrube anfüllen
Die Aussenseite des Schachtes wird wieder mit Erde oder besser mit Schotter angefüllt und vorsichtig verdichtet. Die letzten 15-20 cm füllt man mit Splitt auf. Der Split bildet das Fundament für einen umlaufenden Steinring.
Technikschacht Erdarbeiten
Technikschacht Hartschaumplatten
Technikschacht verputzen
Technikschacht Hydroclearmodule
Technikschacht anfüllen
Technikschacht fertig gebaut
6. Abschliessende Arbeiten
Rund um den achteckigen Schacht wird ein Ring aus Bruchstein gebaut und die Spalten verfugt. Der Bruchsteinring ist etwas höher als der Schacht aus Hartschaum. Er bildet die Auflage für die Unterkonstruktion einer Abdeckung. Hier dargestellt aus Lerchendielen.
Technikschacht Maße
7. Bauliche Abmessungen
Die hier dargestellten Maße ergeben sich aus der Verwendung der vollen Hartschaumplatten. Werden die Platten eingekürzt sind die Bauhöhen entsprechend anzupassen.
© Glenk Teichbautechnik e.K
Glenk Teichbautechnik e.K.
Ralf Glenk
Wilhelmstr.8
32602 Vlotho
+49 5733 877555 | +49 5733 877556 (fax)
glenk@teichbautechnik.de
Zurück zum Seiteninhalt